Reflex-Verlag

Reflex-Verlag Ausgabe 2017/05/23

Klimaschutz

Wenn nicht jetzt, wann dann

+ zurück zur Übersicht Ausgabe-Cover-Bild mit Link zum PDF

Ausgabe als PDF anfordern

PDF bestellen
Inhaltsindex
  • 3
    Leitartikel

    Längst ist aus der Energiewende ein Geschäftsmodell geworden. Digitalisierung und Vernetzung eröffnen neue Chancen und dienen fast schon nebenbei dem Klimaschutz in idealer Weise.

  • 5
    Erneuerbare Energien

    Kohlekraftwerke sind ein Fossil, das niemand mehr wirklich will. Der Umbau ist intensiver denn je in Gange und die Erneuerbaren führen zu neuen Modellen der Stromversorgung und Vernetzung.

  • 6
    CO₂-Reduktion

    Um die hochgesteckten Klimaziele zu erreichen, sind harte Konsequenzen notwendig. Vor allem der nach wie vor hohe CO₂-Ausstoß steht im Fokus der Gesellschaft, die laut Umfragen eine rasche Dekarboniserung will.

  • 7
    Intelligente Wärme

    Nachhaltig erzeugte Wärme ist weltweit eine große Herausforderung. Konzepte wie Mikro-Kraft-Wärme-Kopplung, Wärmerückführung, Solarthermie und Dämmung sind Maßnahmen, die zur notwendigen Energiereduktion führen.

  • 9
    Smart produzieren

    Industrie 4.0 und das Internet of Things IoT gestalten nicht nur die Produktion effizienter. Digitalisierung macht den Weg frei für neue Geschäftsmodelle, die obendrein den Klimaschutz implizieren.

Unternehmens-DNA

Die Frage ‚Lohnt sich das?‘ dürfte sich jeder Unternehmer häufig genug gestellt haben. Im Kontext von Nachhaltigkeit und Umweltschutz zeigen mittlerweile viele Geschäftsmodelle, dass deren definitive Einbindung sowohl Umsatz- als auch Gewinnwachstum ermöglichen oder geradezu sichern. Klimaschutz als Credo und Business Case!

Als Strategie differenziert es im Wettbewerb gegen die Beliebigkeit von Produkten und Dienstleistungen. Mehr noch: Positive Beiträge für Umwelt und Gesellschaft ebnen die Entwicklung einer Unternehmens- und Arbeitgebermarke. Empirische Studien untermauern signifikant, dass sich nachhaltige Geschäftsmodelle lohnen und häufig sogar besser performen.

Für jedes Unternehmen und die verschiedensten Strategien ist eine Verankerung dieser Überzeugung im Businesskonzept sinnvoll. Sie ist wesentlicher Teil der Grundlogik des Geschäftsmodells, die DNA eines Unternehmens. Im Fokus steht dabei der Nutzen für Kunden und in welcher Form dieser geleistet wird.

Karl-Heinz Möller
Chefredakteur

Ihre Meinung ist uns wichtig:

feedback@reflex-media.net