Reflex-Verlag

Reflex-Verlag Ausgabe 2016/11/05

Wege zum Erfolg

Von der Ausbildung bis in die Chefetage

+ zurück zur Übersicht Ausgabe-Cover-Bild mit Link zum PDF

Ausgabe als PDF anfordern

PDF bestellen
Inhaltsindex
  • 3
    Leitartikel

    Wertewandel und Digitalisierung der Wirtschaft werfen nicht nur ihre Schatten voraus: Sie sind bereits Realität. Auf dem Weg in die Chefetage gilt es, zum fachlichen Know-how Skills für Veränderungen zu zeigen.

  • 4
    Ausbildung

    Was kommt nach der Schule? Wo liegen die Interessen, und wo bestehen die größten Chancen auf einen interessanten Job? Intensive Beratung und Recherche sind für Erfolg so unabdingbar wie hohe Motivation und Lust auf den Job.

  • 6
    Studium

    Bachelor oder Master – in jedem Falle führt ein Studium auf einen neuen Wissenslevel. Wird er genutzt und macht es dem Kandidaten Freude, Menschen zu führen, locken interessante Aufgaben und gute Dotierung.

  • 7
    Führungskräfte

    Jung, smart und flexibel sollen sie sein, die neuen Führungskräfte, die das Land unbedingt braucht. Bei fachlicher Eignung und hoher Kompetenz in Menschenführung und Kompetenz wird der rote Teppich ausgerollt.

  • 8
    Fachkräfte aus dem Ausland

    Der akute Fachkräftemangel lässt sich nur mit dem Zuzug ausländischer Mitarbeiter lösen. Eine moderate Einwanderungspolitik, sichere Arbeitsplätze und eine faire Bezahlung sind die passenden Anreize.

  • 10
    Familienfreundliche Unternehmen

    Im Zuge von Wirtschaft 4.0 wird die Diskussion um „Familienfreundliche Unternehmen" neu entfacht. Was für manche Betriebe dabei völlig neu ist, wird in einigen anderen bereits jahrelang praktiziert.

  • 11
    Selbstständigkeit

    Auf dem Weg zur Selbstverwirklichung kann der Sprung in die unternehmerische Selbstständigkeit die Lösung sein. Wissen, Marktgespür und innovative Ideen führen auf den Pfad, der gute Verdienste und Erfüllung verspricht.

  • 12
    New Work

    Nach „Industrie 4.0" erreicht die revolutionierende Digitalisierung der Wirtschaft den Arbeitsplatz. Jobsharing, flexible Arbeitszeitmodelle, Home Offices und mehr schaffen eine neue Umgebung für Arbeitnehmer.

  • 14
    Karriere in der IT

    Eine Konsequenz aus der Digitalisierung der Wirtschaft ist die steigende Nachfrage nach speziell ausgebildeten Mitarbeitern. Informatiker, Programmierer, Systemanalytiker und IT-Allrounder werden dringend gesucht.

Trampelpfade entdecken

Digitalisierung und Wertewandel sorgen für akuten Handlungsbedarf in Unternehmen. Traditionelle Geschäftsmodelle geraten ins Wanken, verteiltes Arbeiten und Kommunizieren fordern flexiblere Organisationsformen. Von den fünf Top-Eigenschaften, – Veränderungsbereitschaft, Prioritätensetzung, Kommunikationsfähigkeit, Strategisches Denken, Veränderungen umsetzen –, recherchiert von Mercer-Consultants innerhalb Europas-Management-Elite, sollten Führungskräfte zukünftig vor allem die Fähigkeit der Umsetzung von Veränderungen besitzen. Dem Wettbewerbsdruck der Märkte innovativ begegnen und das Werben um Hochqualifizierte stehen auf der Agenda. Epochale Umwälzungen stehen bevor. Jobs, in denen hauptsächlich das Ergebnis zählt, rücken in den Fokus. Andere, bei denen es um Anwesenheit geht, werden weniger. Dazu der demographische Wandel und der lauter werdende Wunsch, Arbeit den aktuellen Lebensentwürfen anzupassen. In der Flexibilität der Arbeitswelt liegt die Zukunft. Wobei der Mentalitätswandel auf der Führungsebene gelebt werden muss. Die Gesellschaft wird begeistert mitziehen.

Karl-Heinz Möller

Chefredakteur

 

Ihre Meinung ist uns wichtig:

feedback@reflex-media.net