Reflex-Verlag

Reflex-Verlag Ausgabe 2016/10/22

Medizinischer Fortschritt

Neues aus der Herz- und Gefäßmedizin

+ zurück zur Übersicht Ausgabe-Cover-Bild mit Link zum PDF

Ausgabe als PDF anfordern

PDF bestellen
Inhaltsindex
  • 3
    Leitartikel

    Erkrankungen an Herz und Gefäßen können sehr vielschichtig gelagert sein. Da kommen neueste Erkenntnisse und Techniken aus der Herz- und Gefäßmedizin genau richtig. Ein Überblick.

  • 4
    Versorgungsqualität

    Zentrale Datenspeicherung, vernetzte Ärzte und Pfleger, Videokonferenz im OP-Saal – die clevere Nutzung von Digitalisierung und Vernetzung hält immer mehr Einzug in  Krankenhäuser. Fluch oder Segen?

  • 5
    Herzklappenfehler

    Um irreversible Schäden am Herzmuskel zu vermeiden, hilft oftmals nur eine neue Klappe. Der Austausch des defekten Pendants gelingt Herzchirurgen heutzutage in vielen Fällen durchs „Schlüsselloch".  

  • 6
    Stents

    Verengte Herzkranzgefäße lassen die Blutversorgung des Herzens ins Stocken geraten. (Lebens-)Rettung gibt es in Form kleiner Gefäßstützen. Neuartige Materialien reduzieren typische Komplikationen nach der Implantation.

  • 7
    TAVI

    Vier Buchstaben, von denen vor allem ältere Patienten profitieren: die Transkatheter-Aortenklappenimplantation. Was hinter der Methode steckt und warum es spezielle TAVI-Zentren in Deutschland gibt.

  • 8
    Herzinsuffizienz

    Wenn das Herz an Pumpkraft verliert, fehlt es dem Körper an Sauerstoff und Nährstoffen. Um das schwache  Organ heilen zu können, arbeiten Forscher aktuell an der Herstellung von humanem Herzgewebe.

  • 9
    Studienwegweiser

    Welche Auswirkungen hat das Koenzym Q10 auf das Herz? Kann ein Kardioverter-Defibrillator das Sterberisiko senken? Wie aufgeklärt ist die Bevölkerung in puncto Herzschwäche? Diese Studien haben Antworten.

  • 10
    Gefäßtherapie

    Ob Verengungen oder Verschluss – wenn das Blut in Arterien oder Venen nicht mehr richtig fließt, kann das lebensbedrohliche Folgen haben. Welche Therapien bei verkalkten Gefäßen den Weg wieder freimachen.

  • 11
    Mikrozirkulationsstörungen

    Selbst in den kleinsten Blutgefäßen unseres Körpers ist ein reibungsloser Blutfluss wichtig. Welche Bedeutung die Mikrozirkulation für den Organismus hat und wie Störungen wirkungsvoll behoben werden können.

  • 12
    Vorhofflimmern

    Nicht hinter jedem Stolpern des Herzens muss gleich eine krankhafte Rhythmusstörung stecken – kann es aber. Ein mobiler Rekorder dient der raschen Diagnose und reduziert so das Risiko für einen Herzinfarkt.

  • 14
    Risiken und Folgen

    Vielen Diabetikern ist nicht bewusst, das zu viel Zucker ans Herz geht. Und Menschen mit Blutdruckhochdruck? Nehmen sie ihn auf die leichte Schulter, drohen Herzrhythmusstörungen und Gefäßverkalkungen.

 

Am Puls des Lebens

Rund sechs Liter Blut pro Minute pumpt das Herz durch ein 100.000 Kilometer langes Gefäß-Labyrinth, versorgt so den Körper mit Nährstoffen und Sauerstoff. Es schlägt unaufhörlich und rund 100.000 Mal am Tag. Das Herz ist der Motor, der uns am Leben hält. Mal Hand aufs pochende Organ: Wann haben Sie zuletzt an Ihr Herz gedacht? „Wieso? Es schlägt doch!", könnten Sie jetzt kontern. Also alles gut? Die Statistik spricht eine andere Sprache. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache in Deutschland: Rund 350.000 Menschen sterben jährlich etwa an den Folgen einer Herzinsuffizienz oder koronaren Herzkrankheit. Keine Sorge: Es geht hier mitnichten um Panikmache, sondern um eine Schärfung Ihres Bewusstseins für die verschiedenen Herz- und Gefäßerkrankungen. Im Fokus stehen die neuesten Diagnostik- und Therapiemethoden. Sie erhalten außerdem spannende Einblicke in die moderne Versorgung von Herzpatienten und die kardiologische Medizintechnik, die heutzutage wirklich Erstaunliches leistet.

Nadine Effert

Chefredakteurin

Ihre Meinung ist uns wichtig:

feedback@reflex-media.net