Reflex-Verlag

Reflex-Verlag Ausgabe 2016/09/17

Schmerzfrei

Wege in ein Leben ohne Schmerzen

+ zurück zur Übersicht Ausgabe-Cover-Bild mit Link zum PDF

Ausgabe als PDF anfordern

PDF bestellen
Inhaltsindex
  • 3
    Leitartikel

    Schmerz hat viele Gesichter. Fast täglich machen wir mit ihm Bekanntschaft. Doch wofür ist er eigentlich gut? Ab wann bezeichnet man ihn als chronisch? Und wie ist es um die Versorgung von Schmerzpatienten in Deutschland bestellt?

  • 5
    Ergonomischer Arbeitsplatz

    Wenn wir schon so viel Zeit im Sitzen verbringen, dann bitte rückenfreundlich. Welche Sitzhaltung ist für den Rücken am besten? Wie sollte der Bürostuhl eingestellt sein? Wo darf der Monitor stehen?

  • 6
    Gesunder Rücken

    Ist Ihr Rücken fit? Sind Sie ein Bewegungsmuffel, lautet die Antwort eindeutig: „nein". Ohne ausreichend trainierte Muskulatur kein gesunder Rücken. Welche Sportarten sich besonders gut eignen.

  • 7
    Rückenschmerzen

    Es zieht, es zwackt, es drückt – Millionen Menschen in Deutschland leiden unter der Pein in Nacken, Schulter und Kreuz. Die gute Nachricht: Die Ursachen sind meist harmlos und lassen sich auf die sanfte Tour beheben.

  • 8
    Arthrose

    Unsere Gelenke sind nicht für die Ewigkeit gemacht. Die Folge: Bewegungsschmerzen, die den Alltag zur Belastungsprobe werden lassen. Welche Maßnahmen und Therapien dem Verschleiß am effektivsten die Stirn bieten.

  • 10
    Kopfschmerzen

    Leichte Migräne und Spannungskopfschmerz sind zwar unangenehm, aber kein Grund zur Sorge. Wie Sie die lästigen Begleiter wieder loswerden und warum ein „Donnerschlag" akutes Handeln erfordert.

  • 11
    Cluster-Kopfschmerz

    Als würde man durch die Hölle gehen. Was man über die Auslöser weiß und warum psychedelische Substanzen bei der Entwicklung neuer Medikamente künftig eine Rolle spielen könnten.

  • 12
    Chronische Schmerzen

    Menschen, bei denen Schmerz ein ständiger Begleiter ist, benötigen eine ausgefeilte Behandlung. Spezielle Therapien stehen zur Verfügung, doch die Versorgung von Schmerzpatienten weist Defizite auf.

  • 13
    Sodbrennen

    Die Speiseröhre emporsteigende Magensäure verursacht schmerzhaftes Brennen hinter dem Brustbein. Welche Erste-Hilfe-Maßnahmen sinnvoll sind und warum das saure Aufstoßen auch gefährlich werden kann.

  • 14
    Rheuma

    Eine Diagnose – viele Gesichter. Es gibt über 100 rheumatische Krankheitsbilder. Forscher arbeiten auf Hochtouren, um künftig allen Patientengruppen medikamentöse Therapien zur Verfügung zu stellen.

Feind und Freund

Ist Ihnen heute auch schon ein lautes „Aua!" über die Lippen gerutscht? Vielleicht, weil Sie mit dem kleinen Zeh am Stuhlbein hängen geblieben sind? Oder ein „Autsch", weil Ihr Nacken nach einem langen Tag im Büro schmerzt. Es ist schon erstaunlich, wie sehr unser Leben von Schmerzen begleitet ist. Doch so unangenehm, lästig und auf Dauer zermürbend sie auch sein mögen, so erfüllen Schmerzen auch eine wichtige Funktion: Als Warnsignal teilen sie uns mit, dass etwas nicht stimmt, dass ein bestimmter Teil unseres Körpers Beachtung und Fürsorge braucht. So versorgen wir eine Wunde mit einem Pflaster oder gönnen dem verstauchten Fuß Ruhe. Nicht weiter schlimm. Doch Schmerzen können auch Angst auslösen – wenn sie sehr heftig sind, nicht verschwinden wollen und der Grund für das Leid nicht offensichtlich ist. Dieses Themen-Special hilft Ihnen, die Warnsignale Ihres Körpers richtig zu deuten und informiert über die besten Therapien für ein schmerzfreies Leben.

Nadine Effert

Chefredakteurin

Ihre Meinung ist uns wichtig:

feedback@reflex-media.net