Reflex-Verlag

Reflex-Verlag Ausgabe 2015/09/24

Erfolgsfaktor Agrarwirtschaft

+ zurück zur Übersicht Ausgabe-Cover-Bild mit Link zum PDF

Ausgabe als PDF anfordern

PDF bestellen
Inhaltsindex
  • 3
    Leitartikel

    Die deutsche Landwirtschaft kann ordentliche Produktivitätszuwächse verbuchen. Dank Digitalisierung und guter Wachstumsperspektiven ist sie für die Zukunft hervorragend gerüstet.

  • 5
    Moderne Landtechnik

    Die Digitalisierung macht auch vor dem Agrarsektor nicht halt – mit neuen Technologien und Geräten optimieren Bauern ihre Geschäftsprozesse und erhöhen ihre Produktivität.

  • 6
    Lebensmittelsicherheit

    Erzeugnisse aus Deutschland und der EU sind sicher – und auch Importe aus Drittländern überschreiten nur selten die zulässigen Grenzwerte für Pflanzenschutzmittelrückstände.

  • 7
    Pflanzenzüchtung

    Pflanzen optimal auf die unterschiedlichen klimatischen und regionalen Bedingungen einzustellen – das ist die Aufgabe der Pflanzenzüchter. Von heute auf morgen geht das jedoch nicht.

  • 8
    Erneuerbare Energien

    Deutsche Landwirte erzeugen nicht nur Getreide, Obst und Gemüse, sondern quasi nebenbei auch grünen Strom. Zusätzlich Einnahmequellen bieten künftig vor allem Sonnen-und Windkraft.

  • 9
    Biokunststoff

    Plastik aus nachwachsenden Rohstoffen, vollständig abbaubar und kompostierbar – für viele Hersteller ist das die Zukunft des Kunststoffes.

  • 11
    Biodiversität

    Etwa 30 Prozent der heimischen Pflanzen und Tiere könnten bis zum Jahr 2100 verschwunden sein. Neue Lebensräume können helfen – entstehen sollen sie auf bisher wenig beachteten Flächen.

  • 12
    Pflanzenschutz

    Nur gesunde Pflanzen bringen gute Erträge. Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln ist da manchmal unumgänglich. Dabei gilt: So viel wie nötig, so wenig wie möglich.

  • 13
    Bodenfruchtbarkeit

    Gesunde Böden brauchen Dünger – nur so erhalten sie die entzogenen Nährstoffe und Mineralien zurück. Für gute Resultate werden Natur- und industriell gefertigter Kunstdünger kombiniert.

  • 14
    Agrarstandort

    Deutsche Bauern produzieren immer mehr für den ausländischen Markt. Gerade in den Schwellenländern eröffnet das sich wandelnde Konsumverhalten neue Absatzmöglichkeiten.

  • 15
    Landhandel

    Ausländische Akteure erobern den deutschen Markt – deutsche Anbieter stoßen in ausländische Märkte vor. Dieser Prozess führt zu Spannungen, aber auch zu neuen Absicherungsmethoden.

  • 16
    Finanzierung

    6,3 Milliarden Euro bekamen die Landwirte im vergangenen Jahr – 2019 sollen es nur noch 4,7 Milliarden sein. Doch gerade für kleine und mittlere Betriebe ist die Unterstützung wichtig.

  • 17
    Viehwirtschaft

    Der Strukturwandel verändert auch die Nutztierhaltung. Immer weniger Landwirte halten immer mehr Rinder und Schweine. der Tiere sollen sich trotzdem verbessern.

  • 18
    Gartenbau

    Vor allem kleine und mittelständische Betriebe kümmern sich um Gartenpflege, Zierpflanzen und Friedhofsgärtnereien. Doch auch der Gartenbau ist einem Konzentrationsprozess unterworfen.

Reife Leistung

In Deutschland haben 68 Prozent aller landwirtschaftlichen Betriebsleiter oder Geschäftsführer eine abgeschlossene landwirtschaftliche Berufsausbildung. Von ihnen haben elf Prozent sogar einen Hochschulabschluss. Diese Zahlen sind im internationalen Vergleich hoch und das ist gut so, denn die Anforderungen in der Landwirtschaft des 21. Jahrhunderts sind immens. Der Umgang mit modernster Landtechnik, mit Pflanzenschutz und Düngemitteln muss beherrscht werden. Auf eine zeitgemäße Tierhaltung und die nachhaltige Weiterentwicklung der Höfe sowie eine betriebswirtschaftlich solide Führung der Betriebe kommt es an. Die Landwirtschaft ist zentraler Bestandteil des Agribusiness, das in Deutschland immerhin jeden neunten Arbeitsplatz stellt. Die Branche lebt davon, dass sie effizient verzahnt hohe Qualität zu günstigen Preisen für den Verbraucher liefert. Das ist eine reife Leistung und sollte Ansporn sein, nun auch die nächsten Herausforderungen zu meistern. Die liegen in Asien, denn Deutschland ist für die Landwirtschaft ein guter Produktionsstandort, aber schon lange kein Wachstumsmarkt mehr.

Michael Gneuss

Chefredakteur 

Ihre Meinung ist uns wichtig:

feedback@reflex-media.net