Reflex-Verlag

Reflex-Verlag Ausgabe 2014/12/19

Faszination Mobilität

Eine Publikation des Reflex Verlages zum Thema Faszination Mobilität

+ zurück zur Übersicht Ausgabe-Cover-Bild mit Link zum PDF

Ausgabe als PDF anfordern

PDF bestellen
Inhaltsindex
  • 3
    Leitartikel

    Autos sind – und bleiben – prägende Begleiter unseres Alltags. Mithilfe neuer technischer Möglichkeiten werden sie ihre Fahrer sicherer, sauberer sowie komfortabler ans Ziel bringen.

  • 5
    Datenaustausch

    Fahrzeuge werden immer intelligenter. In Zukunft können sie Informationen empfangen und auch untereinander austauschen.

  • 6
    Intermodalität

    Das Verkehrsaufkommen in Großstädten steigt weiter. Vielfältigere Transportmöglichkeiten und deren Vernetzung zu geschlossenen Transportnetzen sind nötig.

  • 7
    Flottenmanagement

    Ressourcenschonende Technologien, neue Kraftstoffe oder Elektromobilität bieten Unternehmen die Möglichkeit, ihre Flotten grün und dabei günstig zu halten.

  • 8
    Infrastruktur

    Der Ausbau der Elektromobilität geht nur langsam voran, auch wegen fehlender Ladesäulen. Das soll sich ändern – mit Schnellladesäulen und Straßenlaternen.

  • 9
    Kraftstoffe

    Das Auto von morgen muss ohne Benzin auskommen. Neben Pflanzenöl, Biodiesel und Gas etabliert sich auch der Wasserstoff.

  • 10
    Elektrofahrzeuge

    Noch sind nur wenige E-Autos auf deutschen Straßen unterwegs. Das soll sich ändern: mit kostenfreien Parkplätzen, Steuervergünstigungen und Busspurnutzung.

  • 11
    Leichtbau

    Neue Materialien und innovative Leichtbaukonzepte sollen die Autos der Zukunft schlanker machen. Das spart Sprit und schont die Umwelt.

  • 12
    Innovationen

    Moderne Autos werden durch jede Menge nützliche, technische Helfer unterstützt. Sie sollen menschliche Fehler ausgleichen und die Fahrt sicherer machen.

  • 13
    Induktion

    Das Prinzip elektromagnetischer Induktion ist altbekannt. Heute können E-Autos damit auch ohne direkten Kontakt zur Energiequelle betankt werden.

  • 14
    Umweltschutz

    Sparsame Motoren kombiniert mit einem speziellen Maßnahmenpaket – so sollen Kraftstoffverbrauch und co2-Emissionen besonders effizient reduziert werden.

Deutschland einig Autoland

Unsere vierrädrigen Freunde genießen hierzulande seit jeher ganz besondere Aufmerksamkeit. In den Vorgärten der Republik wird an den Wochenenden gewaschen, gewienert und gewachst. In der ganzen Republik? Bei den jungen Erwachsenen in den Innenbezirken der Ballungszentren erfreut sich das eigene Auto heute nicht mehr so großer Beliebtheit. Sie setzen stattdessen auf andere Verkehrssysteme – auf Fahrrad und Bahn, aber auch auf Carsharing. Autos werden heute oft nicht mehr gekauft und auch nicht mehr umständlich vom Verleiher abgeholt, sondern einfach vom Straßenrand weggeschnappt und nach Ende der Fahrt dem Nächsten übergeben. Auch wenn der Stellenwert als Statussymbol nachgelassen hat, als Fortbewegungsmittel ist das Auto indes nach wie vor ganz besonders wichtig. Und das wird auch so bleiben. Mit 45,2 Millionen Fahrzeugen rechnet das Beratungsunternehmen Prognos bis 2022 auf deutschen Straßen – 1,3 Millionen mehr als heute.

Michael Gneuss

Chefredakteur

 

Ihre Meinung ist uns wichtig:

feedback@reflex-media.net