Reflex-Verlag

Reflex-Verlag Ausgabe 2014/12/04

Faszination Osten

Eine Publikation des Reflex Verlages zum Thema Faszination Osten

+ zurück zur Übersicht Ausgabe-Cover-Bild mit Link zum PDF

Ausgabe als PDF anfordern

PDF bestellen
Inhaltsindex
  • 3
    Leitartikel

    Die Wende scheint auch ökonomisch eine Erfolgsgeschichte zu werden. Viele der Parameter liegen dicht am Soll oder darüber. Auch die Lebensqualität ist gestiegen.

  • 5
    Investitionen

    Mit den gewaltigen Investitionen aus dem In- und Ausland ist in den neuen Bundesländern ein Niveau erreicht, das sich innerhalb der EU sehen lassen kann.

  • 6
    Flughafenregion Berlin-Brandenburg

    Mit Infrastruktur und intelligenter Standortpolitik entstehen Jobs. Ein Impulsgeber mit breiter regionaler Ausstrahlung ist der Flughafen Berlin-Brandenburg-International.

  • 7
    Wirtschaftswachstum

    Ein viertel Jahrhundert nach der Wiedervereinigung biegt die Wirtschaft in den neuen Bundesländern im Wettstreit mit dem Westen auf die Zielgerade ein. Weltkonzerne suchen hier ihren Standort.

  • 8
    Tourismus

    Immer mehr Gäste aus dem In- und Ausland entdecken den attraktiven Osten Deutschland als Reiseziel. Im Trend liegen Städtereisen etwa nach Dresden, Görlitz oder Leipzig.

  • 10
    Ostmarken

    Nostalgie ist das eine. Das andere ist die Qualität und die Nische im Sortiment. Viele Traditionsmarken erfahren eine wunderbare Renaissance oder verschwinden aus den Regalen.

  • 11
    Fachkräftemangel

    In vielen Branchen herrscht im Osten mittlerweile eine hervorragende Beschäftigungslage. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich vielerorts dem Niveau des Westens angeglichen.

  • 12
    Energiewende

    Regenerative Energien haben in den neuen Bundesländern nicht nur zur Grundversorgung beigetragen, sondern auch neue Arbeitsplätze geschaffen.

  • 14
    Sport

    Spitzensport gibt es im Skispringen, Schlittschuhlaufen, Rodeln, Bob- und Radfahren und Turnen. Auch im Sporttourismus haben die neuen Bundesländer ein vielfältiges Angebot entwickelt.

Attraktiv und authentisch

Wenn der Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe, Jörg Zeuner, sagt, in Ostdeutschland sei ein zweites deutsches Wirtschaftswunder geschehen, dann ist dies für einen seriösen Bankangestellten eine mutige Bemerkung. Bei genauerem Hinschauen reiben wir uns die Augen und stellen erstaunt fest: Die Aussage stimmt. Kontinuierlich und jenseits der großen Schlagzeilen haben die neuen Bundesländer mehr als aufgeholt. Eine der wichtigen Voraussetzungen für Aufholjagd und Erneuerung in den neuen Bundesländern waren die hohen Investitionen und deren Akzelerationseffekte. Aber noch etwas Wesentlicheres ist bei der Arbeit und den Recherchen für diese Publikation aufgefallen. An vielen Orten ist Identität erwacht, wiedererwacht. Stolz und Freude über den mit viel eigener Kraft und Anstrengung erreichten Level mischen sich mit dem Besinnen auf Tradition und Herkunft. Auf diese Weise entsteht eine großartige Mischung, die – ob in der sächsischen Schweiz, im Thüringer Wald, in der Altmark, an der Ostsee, in Berlin oder im Spreewald – die große Faszination der neuen Bundesländer ausmacht. Als ein Indikator sei an dieser Stelle erwähnt, dass mittlerweile die Studienplätze im Osten der Republik begehrt sind wie zu Weihnachten die Pfefferkuchen aus Pulsnitz.

Karl-Heinz Möller

Chefredakteur

Ihre Meinung ist uns wichtig:

feedback@reflex-media.net